Photovoltaik
Finanzierung, Immobilien, Klimaschutzprojekt

Immobilienfonds dürfen zukünftig Sonnenstrom erzeugen und verkaufen

Sie besitzen die nötigen Flächen und den Willen, doch noch sind ihnen weitgehend die Hände gebunden: Offene Immobilienfonds dürfen gemäß Kapitalanlagegesetzbuch praktisch nicht in die Gewinnung und den Verkauf erneuerbarer Energien einsteigen. Das passt angesichts der Dringlichkeit der Energiewende nicht mehr in die Zeit und soll sich nun mit dem Zukunftsfinanzierungsgesetz, dessen Referentenentwurf kürzlich vorgestellt wurde, ändern. Nach den bisher bekannten Plänen dürfen die Fonds zukünftig selbst Photovoltaikanlagen aufstellen, betreiben und den Sonnenstrom ins öffentliche Netz einspeisen. So soll mehr privates Investorengeld für die Erneuerbaren mobilisiert werden.
Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) begrüßt die Reform. Diese verspreche, wie die stellvertretende Hauptgeschäftsführerin Aygül Öskan im Fachmagazin procontra hervorhob, „aus Sicht der Immobilienwirtschaft einen echten Push für den Betrieb von Photovoltaikanlagen“. Nun müsse noch die 10-Prozent-Obergrenze im Investmentsteuerrecht angegangen werden, die für Stromeinnahmen von Spezial-Investmentfonds gilt.

Privathaftpflicht
Klimaschutzprojekt

Pressemitteilung FIMAVO-Klimaschutzprojekt

Das FIMAVO-Klimaschutzprojekt
Gemeinsam für den Wald und unsere Umwelt
Das Dresdner Dienstleistungs-Start-Up FIMAVO GmbH startet heute am 10.12.2020, bereits im ersten
Jahr des Bestehens, das FIMAVO-Klimaschutzprojekt. Ein Projekt, bei dem es darum geht, die
sächsischen Wälder aufzuforsten, zu pflegen, Schädlinge zu bekämpfen, und Umweltpädagogik zu
unterstützen.
Über Monate wurde das FIMAVO-Klimaschutzprojekt geplant und vorbereitet, damit es pünktlich vor
dem Start in das Jahr 2021 der Öffentlichkeit und den bestehenden sowie potentiellen Kunden und
Kundinnen vorgestellt werden kann. Bereits im Vorfeld konnten die Initiatoren Michael Penski und
Steffen Ulbricht ausschließlich positive Rückmeldungen zu diesem Vorhaben vernehmen. Geht es
schließlich darum, zukünftig ein wunderbares Projekt durch eine Kooperation mit der „SDW
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V.“ und der „Stiftung Wald für Sachsen“ langfristig und
erfolgreich aufzubauen.
Die Gründer fragten sich, wie sie mithelfen können, die Umwelt wirklich nachhaltig, nachweisbar,
spürbar und vorzeigbar zu verbessern. Nach ausführlichen Recherchen war dann relativ schnell
sicher, dass die Hilfe vor allem regional in Sachsen erfolgen sollte, damit man den Einsatz der Mittel
auch jederzeit überprüfen könne. Nach den Schreckensmeldungen der letzten Jahre über klimatische
Veränderungen und einen enormen Schädlingsbefall in den sächsischen Wäldern nahm dann auch
das eigene Klimaschutzprojekt Konturen an. Als leidenschaftliche Wanderer und Naturliebhaber fiel für
Penski und Ulbricht die Entscheidung: „Wir pflanzen Bäume!“.
Das mitten in der Corona-Pandemie gegründete Unternehmen beschäftigt sich mit den Themen
Finanzen, Eigentum und Vorsorge. Im Finanzbereich bieten die Dresdner Finanzierungen jeglicher
Art, darunter Baufinanzierungen, Umschuldungen, Gewerbekredite, Autofinanzierungen, Leasing von
Maschinen und Fahrzeugen, Kleinkredite und Mikrokredite. Durch die direkte Anbindung an über 500
Banken, Versicherungen und Bausparkassen verfügt das Unternehmen über hervorragende
Konditionen im Wettbewerb.
Die Immobiliensparte ist breit gefächert aufgestellt. Die FIMAVO GmbH verfügt über ein Netzwerk,
welches von der Bestandsimmobilie über den klassischen Neubau bis hin zum sanierten Denkmal
alles bietet. Auch zunehmend interessante Angebote im Bereich der Pflegeimmobilien und des
„Betreuten Wohnen“ befinden sich im Portfolio. Sogar die Leibrente, eine Variante der Altersvorsorge
durch Verkauf der Immobilie im Alter, bei der man bis zum Tode Wohnrecht genießt und über den
Verkaufserlös verfügen kann. Alle Objekte und Projekte bieten ausgezeichnete und geprüfte Qualität.
Ob zur Eigennutzung oder zu Kapitalanlage für eine sichere Altersvorsorge – an FIMAVO führt kaum
noch ein Weg vorbei, wenn es um Immobilien geht.
Als dritten Grundpfeiler haben die Immobilien-, Finanz- und Vorsorgeprofis das Thema
Versicherungen in den Geschäftsplan geschrieben. Diese Sparte wird oft unterschätzt. FIMAVO bietet
in allen Belangen die Vorteile eines kostengünstigen Online-Anbieters, verbunden mit den Vorzügen
einer VOR-ORT-BETREUUNG. Gerade in den Themen Absicherung und Vorsorge fühlen sich
Kundinnen und Kunden noch immer persönlich beraten am besten aufgehoben. FIMAVO bietet mit
seinem Partnernetzwerk überall kompetente Beratung durch ausgebildete Mitarbeiter und vertraglich
gebundene Vertriebspartner.
Pressemitteilung 10.12.2020
In allen abwicklungstechnischen Phasen legt FIMAVO großen Wert auf eine digitalisierte Verarbeitung
der Daten und Verträge. Die Corona-Pandemie hat vielen klassischen „Vertriebsbüros“ die Grenzen
aufgezeigt, wenn es um schnelle und ausführliche Beratung via Skype oder andere „Face-to-Face“-
Lösungen online geht. Auch das digitale und sichere signieren ist kein Thema, alles funktioniert
einwandfrei, schnell und gemäß der Datenschutzbestimmungen laut DSGVO. Mit dieser
Digitalisierung der Prozesse leistet das Unternehmen einen großen Beitrag zur „papierlosen Akte“,
indem jeder Kunde mittels einer persönlichen App jederzeit Zugriff auf die Vertragsdaten hat und
diese an jedem Ort der Welt ausdrucken kann, wenn sie benötigt werden. Auch ein Versand an
Steuerbüros oder Finanzämter ist so ohne Probleme und sicher möglich.
Geschäftsführer Michael Penski und Leiter Immobilien & Vertrieb, Steffen Ulbricht, sind sich einig:
„Wir treffen mit unserem Serviceangebot bei den Kundinnen und Kunden punktgenau auf deren
Nachfrage und bieten exzellente Lösungen für alle Bereiche, in denen wir tätig sind. Dabei liegen für
uns Schnelligkeit, persönliche Beratung und optimal auf den Bedarf abgestimmte Lösungen im Focus.
Zufriedene Kundinnen und Kunden bewerten positiv und empfehlen weiter. Außerdem bieten wir mit
unserem Klimaschutzprojekt die Möglichkeit, sich nachhaltig für den Umweltschutz zu betätigen.
Gemeinsam für den Wald und unsere Umwelt! Mit FIMAVO geht das unbürokratisch.“
FIMAVO setzt für 2021 auf ein gutes Wachstum des Unternehmens in allen drei Kernbereichen. Es ist
geplant, weitere Mitarbeiter einzustellen und das Vertriebsnetzwerk massiv zu erweitern. Das Ziel für
das FIMAVO-Klimaschutzprojekt liegt als Basis bei 1.000 gepflanzten Bäumen bis Ende 2021. „Wir
gehen aber davon aus, dass wir diese Zahl überbieten werden.“ so Penski und Ulbricht.
Der FIMAVO-Slogan: „Wir sind bereit. Wir machen Zukunft.“

Kategorien

Archive
Datenschutzeinstellungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung bei der Nutzung unserer Website zu verbessern. Wenn Sie unsere Dienste über einen Browser nutzen, können Sie Cookies über die Einstellungen Ihres Webbrowsers einschränken, blockieren oder entfernen. Wir verwenden auch Inhalte und Skripte von Drittanbietern, die Tracking-Technologien verwenden. Sie können Ihre unten stehende Einwilligung selektiv erteilen, um solche Einbettungen von Dritten zuzulassen. Umfassende Informationen über die von uns verwendeten Cookies, die von uns erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie auf unserer Datenschutzbestimmungen.
Youtube
Zustimmung zum Anzeigen von Inhalten von - Youtube
Vimeo
Zustimmung zum Anzeigen von Inhalten von - Vimeo
Google Maps
Zustimmung zum Anzeigen von Inhalten von - Google
Spotify
Zustimmung zum Anzeigen von Inhalten von - Spotify
Sound Cloud
Zustimmung zum Anzeigen von Inhalten von - Sound