Die Drohnen Versicherung

Finden Sie die passenden Drohnenhaftpflichtversicherung
Zum vergleich
Drohnenversicherung, FIMAVO GmbH

Drohnenversicherung


Seit 2005 besteht in Deutschland Versicherungspflicht für den Einsatz von Drohnen und anderen unbemannten Luftfahrzeugen. Dies gilt unabhängig davon, ob die Drohne für den privaten oder gewerblichen Gebrauch bestimmt ist. Drohnenpiloten haften für Schäden an ihrem Flugmodell.

Nutzen Sie unseren Onlinevergleich

Zum Vergleich

Wissenswertes

Welche Versicherung benötige ich für meine Drohne?

Wenn Sie eine Drohne besitzen, ist es ratsam, eine spezielle Drohnenversicherung abzuschließen, um eventuelle Schäden und Haftungsrisiken abzudecken. Es gibt zwei Hauptarten von Versicherungen, die für Drohnen relevant sein können: Haftpflichtversicherung für Drohnen: Diese Versicherung deckt Schäden ab, die Ihre Drohne Dritten zufügt, sei es an Personen oder Eigentum. Falls Ihre Drohne einen Unfall verursacht oder in jemanden oder etwas hineinfliegt, sind die dadurch entstehenden Schäden abgesichert. Kaskoversicherung für Drohnen: Diese Versicherung deckt Schäden an Ihrer eigenen Drohne ab, sei es durch Absturz, Diebstahl oder andere Ursachen. Sie bietet Schutz für Reparaturen oder den Ersatz der Drohne. Es ist auch wichtig, auf folgende Punkte zu achten: Deckungssumme: Stellen Sie sicher, dass die Deckungssumme ausreichend ist, um eventuelle Schäden abzudecken. Nutzungsbedingungen: Klären Sie, ob die Versicherung für private oder gewerbliche Nutzung gilt, da dies die Prämien und den Versicherungsumfang beeinflussen kann. Ort der Nutzung: Achten Sie darauf, dass die Versicherung für den Ort gültig ist, an dem Sie Ihre Drohne nutzen möchten.

Ist eine Drohnenversicherung Pflicht?

Ja, in Deutschland ist eine Versicherung für Drohnen gesetzlich vorgeschrieben. Gemäß der Drohnenverordnung (LuftVO) müssen Betreiber von Drohnen eine Haftpflichtversicherung abschließen, um mögliche Schäden abzudecken, die durch den Betrieb der Drohne verursacht werden könnten. Die Versicherung muss eine Mindestdeckungssumme aufweisen, die durch die Drohnenverordnung festgelegt ist. Die genauen Anforderungen können je nach Gewicht und Art der Drohne variieren. Für private Drohnen, die mehr als 250 Gramm wiegen, beträgt die vorgeschriebene Mindestdeckungssumme derzeit 1 Million Euro für Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass Sie eine ausreichende Haftpflichtversicherung für Ihre Drohne abgeschlossen haben, um den gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen und mögliche Haftungsrisiken abzudecken.

Wieviel kostet eine Drohnenversicherung?

Die Kosten für eine Drohnenversicherung können je nach verschiedenen Faktoren variieren, darunter: Versicherungsumfang: Der Umfang der Deckung, den Sie wählen, beeinflusst die Kosten. Eine umfassendere Deckung kann teurer sein. Versicherungsanbieter: Die Preise können je nach Versicherungsgesellschaft variieren, da verschiedene Anbieter unterschiedliche Tarife und Prämien anbieten. Typ der Drohne: Der Typ und die Klasse der Drohne können die Kosten beeinflussen. Größere oder professionelle Drohnen können höhere Versicherungsprämien haben. Versicherungssumme: Höhere Versicherungssummen können höhere Prämien bedeuten, da die Versicherungsgesellschaft ein größeres Risiko trägt. Eigene Vorgeschichte: Ihre individuelle Versicherungshistorie und Ihre Erfahrung mit Drohnen können Auswirkungen auf die Prämie haben.

Was deckt eine Drohnenversicherung ab?

Eine Drohnenversicherung deckt im Allgemeinen Haftpflichtschäden ab, die durch den Betrieb Ihrer Drohne verursacht werden. Die Haftpflichtversicherung für Drohnen bietet Schutz vor den finanziellen Folgen von Schäden an Personen, Eigentum oder Dritten durch den Einsatz Ihrer Drohne. Hier sind die Hauptbereiche, die eine Drohnenversicherung abdecken kann: Personenschäden: Deckt die Kosten für medizinische Behandlung, Rehabilitation oder Entschädigung für Verletzungen von Personen, die durch Ihre Drohne verursacht wurden. Sachschäden: Deckt die Kosten für Reparatur oder Ersatz von Eigentum, das durch Ihre Drohne beschädigt wurde, z.B. Fahrzeuge, Gebäude oder andere Gegenstände. Vermögensschäden: Deckt finanzielle Verluste oder Schäden, die durch Ihre Drohne anrichtet wurden, wie z.B. Betriebsunterbrechungen oder Einkommensverluste. Nicht- und Mithaftpflicht: Schützt Sie auch bei Fällen, in denen Sie nicht persönlich schuld sind oder nur teilweise schuld sind, vor unberechtigten Ansprüchen. Es ist wichtig, die genauen Bedingungen und Ausschlüsse Ihrer Drohnenversicherung zu überprüfen, da die Abdeckung je nach Versicherungsanbieter variieren kann.

Was deckt die Drohnenversicherung nicht ab?

Die Drohnenversicherung deckt bestimmte Risiken und Schäden ab, jedoch gibt es auch Ausschlüsse und Situationen, die nicht durch die Versicherung abgedeckt sind. Hier sind einige typische Ausschlüsse: Vorsätzliche Schäden: Schäden, die absichtlich verursacht wurden oder in betrügerischer Absicht entstanden sind, werden in der Regel nicht von der Versicherung abgedeckt. Illegale Aktivitäten: Schäden, die im Zusammenhang mit illegalen Aktivitäten oder rechtswidrigem Verhalten entstehen, sind von der Versicherung ausgeschlossen. Nicht registrierte Drohnen: Schäden, die durch nicht registrierte oder nicht genehmigte Drohnen verursacht wurden, können von der Versicherung ausgeschlossen sein. Drohnenflüge in Sperrgebieten: Schäden, die durch Drohnenflüge in eingeschränkten oder gesperrten Gebieten verursacht wurden, können von der Versicherung ausgeschlossen sein. Kampf- und Kriegsschauplätze: Schäden, die in Kriegsgebieten oder bei militärischen Auseinandersetzungen entstanden sind, sind in der Regel ausgeschlossen. Fehlverhalten oder Fahrlässigkeit: Schäden aufgrund grober Fahrlässigkeit oder Missachtung der geltenden Regeln und Vorschriften können nicht abgedeckt sein. Naturkatastrophen: Schäden durch Naturkatastrophen wie Erdbeben, Überschwemmungen oder Stürme können ausgeschlossen sein, es sei denn, Sie haben eine spezielle Naturkatastrophenabdeckung.

Hier finden Sie die Erstinformation

Zur Erstinformation

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!

Vorname
Nachname
Mail
Telefon
Nachricht (optional)
Grund
Datenschutz
Münzteichweg 29, 01217 Dresden
Rufen Sie uns an
0351-65335675
E-Mail
info@fimavo.de
5/5 (2 Reviews)
Datenschutzeinstellungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung bei der Nutzung unserer Website zu verbessern. Wenn Sie unsere Dienste über einen Browser nutzen, können Sie Cookies über die Einstellungen Ihres Webbrowsers einschränken, blockieren oder entfernen. Wir verwenden auch Inhalte und Skripte von Drittanbietern, die Tracking-Technologien verwenden. Sie können Ihre unten stehende Einwilligung selektiv erteilen, um solche Einbettungen von Dritten zuzulassen. Umfassende Informationen über die von uns verwendeten Cookies, die von uns erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie auf unserer Datenschutzbestimmungen.
Youtube
Zustimmung zum Anzeigen von Inhalten von - Youtube
Vimeo
Zustimmung zum Anzeigen von Inhalten von - Vimeo
Google Maps
Zustimmung zum Anzeigen von Inhalten von - Google
Spotify
Zustimmung zum Anzeigen von Inhalten von - Spotify
Sound Cloud
Zustimmung zum Anzeigen von Inhalten von - Sound